Lass die Sonne raus!

U are Ok junge vegane Naturkosmetik Jungs Mädchen Gesellschaft Smartphonesucht Sonne schönes Wetter gute Laune Inspiration
0

Schon gemerkt? Da scheint mal ein, zwei Wochen am Stück die Sonne, und die Leute da draussen scheinen wie aus­gewech­selt. Rad­fahrer blöken Fußgänger nicht sofort an, wenn sie aus Verse­hen einen Mil­lime­ter auf den Rad­weg abgedriftet sind. Im Bus bekommt man im Vor­beige­hen keine blauen Fleck­en ver­passt. Und sog­ar Tax­i­fahrer scheinen nicht ständig mit einem Bein auf der Hupe zu ste­hen. Das son­nige Wet­ter und die bun­ten Far­ben haben ganz offen­sichtlich eine direk­te Auswirkung auf das Gemüt.

Wäre es nicht schön, wenn das immer so wäre? Wer sich das wün­scht, hat zwei Möglichkeit­en. Entwed­er auswan­dern. So weit in den Süden wie möglich. Oder: Selb­st die Sonne sein. In der Schlange beim Bäck­er mal nicht arg­wöh­nisch die Per­son hin­ter sich beäu­gen, ob sie sich vielle­icht vor­drän­geln will. Son­dern ein­fach mal ein nettes Gespräch anfan­gen. (Oder – jet­zt wird’s richtig krass– ein­fach mal jeman­den vor­lassen!) Wild­fremde Leute auf der Straße anlächeln. (Nicht übertreiben, son­st ruft vielle­icht jemand die Polizei.) Ein­fach mal davon aus­ge­hen, dass die anderen Leute keine Geg­n­er sind im Kampf um den besten Sitz­platz im Café, son­dern vielle­icht total nette Men­schen, die halt zufäl­lig auch ger­ade Bock auf nen Cap­puc­ci­no haben. Und sie ein­laden, sich dazuzuset­zen.

Wer das sog­ar bei bewölk­tem Him­mel hinkriegt (denn der erwartet uns ja eher früher als später wieder), wird sich wahrschein­lich wun­dern, wie zufrieden das machen kann. Pro­biert es doch mal aus! Und schreibt gerne, wie es gelaufen ist.

Wir wün­schen Euch einen son­ni­gen Tag!

kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

FOLLOWU are OKAUF INSTAGRAMFOLLOW